Bei jedem Windhauch
Setzt sich der Falter anders
Dort auf der Wiese

frei nach Bashô

 


Das Strandhaus ist eingebettet in ein rauschendes, raschelndes, wisperndes, flüsterndes und manchmal auch ganz still vor sich hin schlummerndes Meer aus Grüntönen und umgeben von einem geheimnisvollen, verwunschenen Garten.


Hier darf vieles wachsen und so entsteht neben dem wunderschönen alten Pflanzenbestand mit viel Behutsamkeit und Geduld nach und nach auch ein immer vielfältigerer Wildpflanzengarten.


Rosen, Hortensien und Phlox treffen auf Löwenzahn, Brennessel, wilde Karotte, Bärlauch und Giersch. Kleine Braunellen, Herbstanemonen, Schafgarben und Glockenblumen säumen den Kiesweg.


Storchenschnabel und Zitronenmelisse, Nachtkerze, Eibisch, Hirtentäschel und Frauenmantel wachsen und blühen üppig und beinah ungebremst - was die Schmetterlinge, Hummeln und Bienen sehr freut.


Und die zahlreichen Sträucher und Bäume bieten mit ihren Beeren und Samen den Vögeln und Eichhörnchen Nahrung und Schutz.

 

 

Mit Deinem liebevollen und achtsamen Blick kannst Du hier also ganz viel entdecken.

Vielleicht ja auch das, was ein marokkanisches Sprichwort besagt:

Einer der schönsten Wege zu dir selbst führt durch einen Garten.

 

 


Und neben den vielen Plätzen zum Sitzen und Plaudern, zum Erkunden und Träumen ist der Strandhausgarten dabei vor allem eines - ein Stückchen Natur.

Voller Lebendigkeit, wild, eigensinnig und an manchen Stellen nahezu unberührt.

Jeden Tag wartet ein Wunder auf Dich.
Öffne Deine Augen und Du kannst es sehen.
Öffne Dein Herz und Du kannst es fühlen.

Katy Buchholz

 

Aktuelles

SHIMA . YOGA ...im Sommer

Offene Stunden im Juli bis September 2019:
am Mittwoch, 17.30 bis 19h ab 03. Juli
am Montag, 18.30 bis 20h ab 22 Juli

 

Lila Gmasz • Helenental 1 • 7203 Wiesen • Tel.0699/88810880 • info@mein-strandhaus.atDatenschutz