Inspirationen

 

Über das glücksverheißende Jetzt und das Warten in Stille

Bei der Ausschau nach Vögeln und ihrer Beobachtung musste ich ganz wach sein für den gegenwärtigen Augenblick
 - das Jetzt -
das heißt ich musste die Haltung einnehmen, die die Buddhisten "Achtsamkeit" nennen.

Pflanzen, vor allem Blumen, halten still während du sie anschaust,
und regen sich selbst dann nicht, wenn du in deinem Wildblumenführer nach ihnen suchst und verschiedene Möglichkeiten abwägst.

Doch bei Vögeln zählt nur das Jetzt.

Jetzt musst du sie sehen, oder sie sind weg.

Du musst dich ruhig und achtsam bewegen,
bereit, dich dem Vogel, der sich dir zeigt sofort zuzuwenden.

Du musst warten können.

Dieses Warten in Stille vertiefte sich, als ich noch einen Schritt weiter ging
und mich in einem Unterschlupf oder in einer Trockenmauer verbarg,
und aufmerksam blieb für Nichts in der Hoffnung,
dass jeden Augenblick daraus ein Vogel und damit Etwas würde.

Sara Maitland, Buch der Stille

 

 

Lila Gmasz • Tel.0699/88810880 • info@lilagmasz.at • AGBs • Datenschutz